Bildersammlung  Besprechungszimmer 


[Portrait]  Nadja

Diskussionen über Bilder
Degger
Beiträge: 39
Registriert: Di 5. Aug 2014, 14:28

Nadja

#1  Beitrag» Di 7. Okt 2014, 14:06

10203
Degger hat für diesen Beitrag 4x   erhalten von:
dguetschow, femto, isiber, TonTon

Benutzeravatar
TonTon
Beiträge: 4432
Registriert: Mi 13. Okt 2010, 22:39
Wohnort: In der Schule!

Re: Nadja

#2  Beitrag» Di 7. Okt 2014, 18:07

Schwierig ... aber gut! :up:
Gewunken vom Johannes

Kunst ist Magie, befreit von der Lüge, Wahrheit zu sein!

Benutzeravatar
dguetschow
Beiträge: 1280
Registriert: So 24. Okt 2010, 12:30

Re: Nadja

#3  Beitrag» Di 7. Okt 2014, 19:54

ich hader etwas mit dem beschnitt. ich glaube ich hätte oben noch etwas mehr beschnitten ... bis ungefähr zur stirnmitte oder alternativ nach oben mehr luft gelassen.
/G Daniel

Benutzeravatar
jock-l
Beiträge: 3734
Registriert: Mi 13. Okt 2010, 15:19
Wohnort: Berlin

Re: Nadja

#4  Beitrag» Mi 8. Okt 2014, 00:04

Die Reflexionen der Licher auf den Pupillen, da bin ich unentschlossen, ... vielleicht "sticht" es weil durch zuvor Gesehenes Gewohnheiten entstanden ?
Ich bin unsicher...

Deine eigene Meinung ?

Degger
Beiträge: 39
Registriert: Di 5. Aug 2014, 14:28

Re: Nadja

#5  Beitrag» Mi 8. Okt 2014, 06:46

Moin,

danke fürs Feedback.

Meine eigene Meinung: Für den Einstieg in eine Serie die ich in diesem Stil machen werde, gelungen. Eine Freundin meinste zu mir "ein sehr verletzliches Bild". Diese Message find ich gut, kommt die so bei euch auch an bzw. bei euren Damen?

Zur Technik, ja da hab ich einiges, ich zerpflücke mal mein ganzes Bild (wie unromantisch)...

ich hader etwas mit dem beschnitt. ich glaube ich hätte oben noch etwas mehr beschnitten ... bis ungefähr zur stirnmitte


Der Beschnitt ist übrigens 5:7, absichtlich so gewählt. Weiter auf die Stirn beschneiden lenkt m.E. den Blick zu sehr auf das freiwerdende Dekolleté und nicht mehr direkt ins Gesicht. Ich werd nochmal ein bisschen schieben, bin aber eigentlich zufrieden so wie es ist.

Die Reflexionen der Licher auf den Pupillen, da bin ich unentschlossen, ... vielleicht "sticht" es weil durch zuvor Gesehenes Gewohnheiten entstanden ?


Magst das mal genauer definieren, würde mich interessieren.

Was mir nicht gelungen ist, dicken Eintrag in mein Workbook: Es ist nicht genau symetrisch, der Kopf dreht leicht nach rechts. Lag daran, ich hatte keinen Galgen dabei und mittig stand das Stativ, musste am Stativ vorbei fotografieren.
Dann, das Licht war nicht hochfrontal genug, habe ich nicht drauf geachtet, ich wollte/will eigentlich einen leichten Schatten unter der Nase. Das würde dann die Reflexion in den Augen auch verändern.

Den Look find ich gut, war am probieren mit härteren Varianten aber so gefällt es mir. Muss bei Männern mal gucken, dort wirds dann härter als Kontrast.

Ich hab noch eine Version mit Haaren, stelle ich nachher mal ein. Das wirkt ganz anders. Ob besser, weiss ich nicht.

LG und guten Start in den Tag!

Benutzeravatar
Epikur
Beiträge: 849
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 19:45
Wohnort: Berlin

Re: Nadja

#6  Beitrag» Mi 8. Okt 2014, 11:23

Degger hat geschrieben:Eine Freundin meinste zu mir "ein sehr verletzliches Bild". Diese Message find ich gut, kommt die so bei euch auch an bzw. bei euren Damen?


bei mir leider nicht - ich finde den Blick eher nichtssagend

Was mir nicht gelungen ist, dicken Eintrag in mein Workbook: Es ist nicht genau symetrisch, der Kopf dreht leicht nach rechts.


was auf mich eher an der Symmetrie stört sind die beiden unterschiedlich sichtbaren Ohren

Lag daran, ich hatte keinen Galgen dabei und mittig stand das Stativ, musste am Stativ vorbei fotografieren.


ja, das ist ein Problem bei Hochfrontalen mittigen Licht - aber Du hast die Lösung ja bereits erkannt :-)

Dann, das Licht war nicht hochfrontal genug, habe ich nicht drauf geachtet, ich wollte/will eigentlich einen leichten Schatten unter der Nase. Das würde dann die Reflexion in den Augen auch verändern.


:up:
Auch unter dem Kinn, der unteren Lippe, den Augenbrauen und an den Wangen würden hier Schatten gut tun, um das Gesicht stärker zu modellieren.

Ich hab noch eine Version mit Haaren, stelle ich nachher mal ein. Das wirkt ganz anders. Ob besser, weiss ich nicht.


bin gespannt - die an den Seiten nicht vom Licht erfassten Haare gefallen mir hier nämlich tatsächlich auch eher weniger

vg, stefan
...der frühe Vogel kann mich mal...
Epikur hat für diesen Beitrag 1x   erhalten von:
AJA

Degger
Beiträge: 39
Registriert: Di 5. Aug 2014, 14:28

Re: Nadja

#7  Beitrag» Mi 8. Okt 2014, 15:45

Bild kommt morgen, ich schaffe das heute nicht mehr.

Gruß!

Benutzeravatar
jock-l
Beiträge: 3734
Registriert: Mi 13. Okt 2010, 15:19
Wohnort: Berlin

Re: Nadja

#8  Beitrag» Mi 8. Okt 2014, 15:50

Degger hat geschrieben:
Die Reflexionen der Licher auf den Pupillen, da bin ich unentschlossen, ... vielleicht "sticht" es weil durch zuvor Gesehenes Gewohnheiten entstanden ?

Magst das mal genauer definieren, würde mich interessieren.


Naja, ich habe Aufnahmen in Erinnerung, wo der Beauty Dish nicht direkt am oberen Rand der Pupille erkennbar war, sondern mehr mittig...
In Deinem Bild ist es alles richtig arrangiert, aber aufgrund dieser meiner Erinnerung es anders gesehen zu haben bin ich unentschlossen.

Degger
Beiträge: 39
Registriert: Di 5. Aug 2014, 14:28

Re: Nadja

#9  Beitrag» Mi 8. Okt 2014, 21:00

jock-l hat geschrieben:
Degger hat geschrieben:
Die Reflexionen der Licher auf den Pupillen, da bin ich unentschlossen, ... vielleicht "sticht" es weil durch zuvor Gesehenes Gewohnheiten entstanden ?

Magst das mal genauer definieren, würde mich interessieren.


Naja, ich habe Aufnahmen in Erinnerung, wo der Beauty Dish nicht direkt am oberen Rand der Pupille erkennbar war, sondern mehr mittig...
In Deinem Bild ist es alles richtig arrangiert, aber aufgrund dieser meiner Erinnerung es anders gesehen zu haben bin ich unentschlossen.


Mag sein aber ich würde tippen das dann 2 Lichtquellen eingesetzt worden sind. Eine von oben als hochfrontales Licht und eines leicht von vorne für die Augenreflektion. Oder halt eine Dish von vorne wirklich nicht so tief. Ich denke dishes (ich hab eine Auroa Firefly Softbox benutzt) werden generell mehr von vorne benutzt oder lieg ich da falsch?

LG!

Benutzeravatar
snap7
Beiträge: 2032
Registriert: Mi 13. Okt 2010, 20:30
Wohnort: Dunstkreis von Dortmund

Re: Nadja

#10  Beitrag» Mi 8. Okt 2014, 21:31

Wegen dem Eindruck, nein, auch auf mich wirkt der Blick eher nicht verletzlich :nein:

Muss es unbedingt ein per Lichtsetup fotografiertes Gesicht sein oder können es für Deine Serie auch Gesichter ohne künstliche Beleuchtung sein?

Vielleicht so, nur enger beschnitten ?

http://www.youtube.com/watch?v=v3DWgz7XfAs
VG Andreas

Degger
Beiträge: 39
Registriert: Di 5. Aug 2014, 14:28

Re: Nadja

#11  Beitrag» Do 9. Okt 2014, 08:22

snap7 hat geschrieben:Wegen dem Eindruck, nein, auch auf mich wirkt der Blick eher nicht verletzlich :nein:

Muss es unbedingt ein per Lichtsetup fotografiertes Gesicht sein oder können es für Deine Serie auch Gesichter ohne künstliche Beleuchtung sein?

Vielleicht so, nur enger beschnitten ?

http://www.youtube.com/watch?v=v3DWgz7XfAs


Hab wieder 2 andere Meinung zum Gesichtsausdruck bekommen. Das gut, wenn man drüber redet :)

Das Lichtsetup soll so bleiben, also noch ein bisschen ausgefeilter, siehe oben. Ich mag das Setup eigentlich ganz gerne, sehe das auch gleichzeitig als Herausforderung da man bei jeder Person das selbe Setting aufsetzen muss um mit jedem Portrait den gleichen Look zu bekommen damit die Bilder einheitlich aussehen. Was sich ändert ist die Bearbeitung, ich werde bei den Männern etwas härter bearbeiten.
Gut, bei diesem Model hätte man das auch machen können, aber die Haut etc ist so weich, da bringt auch harte Bearbeitung kaum was.

LG


Zurück zu Besprechungszimmer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron